Hallo, mein Name ist Nevis und ich verrate Dir jetzt mal was...

Sonntag, den 28. August 2011 um 12:00 Uhr
Drucken
...ich bin eine 4-jährige, wie ich finde sehr hübsche dunkelbraune Stute und mittlerweile schon 10 Monate in Hannover beheimatet. Mein Trainer und meine Besitzer mögen mich und fahren mit mir dieses Jahr durch ganz Deutschland auf die unterschiedlichsten Rennbahnen, aber so aufgeregt wie heute war ich noch nie. Nevis

Denn nun ist es nur noch eine Woche hin bis zu meinem nächsten Ausflug und der soll am 04.09. nach Baden-Baden gehen …. Ja, ihr habt richtig gehört, Baden-Baden, Iffezheim, das Mekka des deutschen Galopprennsports und der High Society und ich als Beauty-Queen mitten drin, HAMMA!

Also wenn das klappt, wäre ich allen so dankbar und ich habe Trainer und Besitzer schon heute versprochen, dass ich mich dieses Mal auch ganz besonders anstrengen werde. Wenn ich meine bisherigen Ausflüge dieses Jahr nämlich Revue passieren lasse, war mein Umfeld meistens etwas enttäuscht von mir, aber das hat auch seine Gründe.

Mein erster Start dieses Jahr war in Bremen, aber da war die Distanz mit 1400m viel zu kurz. Das habe ich dem Trainer aber auch gesagt. Mein Laufsteg muss mindestens 2000m lang sein, ich muss mich doch präsentieren können. Was sind da schon 1400m?


Danach kam Krefeld …. Boah, was für eine Qual, brütende Hitze, ich konnte gar nicht so schnell trinken, wie ich es wieder ausgeschwitzt habe. Dazu kam noch ein heftiger Wind, der mir den ganzen Dreck ins Gesicht geweht hat, sodass ich schon vor dem Start husten musste. Da kann man ja auch keine Topleistung verlangen.

Ich in HamburgWeiter ging die Reise nach Hamburg. Dort habe ich auf dem Weg in den Führring schon hinten links mein Eisen verloren, das wurde zwar repariert, aber im Rennen selbst wurde ich dann auch noch vorne links eisenlos. Gibt es einen Leichtathleten, der mit nur einem Schuh jemals ein 1800m-Lauf gewonnen hat? …. Nö, siehste, deshalb konnte ich dort auch nicht mehr rausholen.

Mein bisheriger Höhepunkt kam danach in Bad Harzburg. Dass hier was gehen würde, merkte ich schon im Führring. So schwungvoll und gekonnt wie der Andre Best hat noch niemand bei mir aufgesessen. Dazu beim Aufgalopp schon der Schenkeldruck, den er ausgeübt hat. Der hat eine ganz besondere Technik, holla die Waldfee, da wurde mir schon vor dem Start ganz anders. Und als er im Rennen dann auch noch die Peitsche auspackte, ging die Post erst richtig ab. Schließlich haben wir beiden Hübschen es dann noch bis auf den 3. Platz geschafft und alle waren zufrieden. Direkt nach dem Rennen, als ich abgesattelt wurde, habe ich gehört, wie Andre zu meinem Trainer gesagt hat „Stefan, die reite ich in Bad Doberan wieder, gefällt mir“ …. als ich das gehört habe, war ich hin und weg.

Nevis im RegenUnd genauso kam es, Andre und ich waren in Bad Doberan wieder ein Paar …. aber hallo, was war das denn für eine Bahn? Ich sag mal so, meinen Freischwimmer habe ich schon und Seejagdrennen muss ich nicht haben, nein danke. Während die Zuschauer mit Gummistiefeln und Regencapes, die die Bierbuden kostenlos ausgegeben haben, ausgestattet waren und es für sie halbwegs erträglich war, sollte ich ohne „persönliche Schutzausrüstung“ durch Pfützen und Seen stapfen? Das muss ich nicht haben. Das einzig Positive an der Reise war, dass ich meinen Andre wieder gesehen habe.

Und nun steht also nächstes Wochenende die Krönung an …. Baden-Baden …. Leider ohne Andre, aber mit Martin Seidl. Mal sehen, was der für einen Schenkeldruck hat und ob er auch seine Peitsche auspacken wird.

Wenn Baden-Baden nicht klappen sollte, soll ich in Quakenbrück starten. Ich hab einige Momente gebraucht, um zu verstehen, dass es sich dabei um eine Stadt in Nordwestdeutschland handelt. Ich dachte erst, ich sollte an Enten- oder Gänserennen teilnehmen, damit ich auch mal ganz vorne lande. Das hätte mich im meiner Ehre aber sehr gekränkt. Aber als ich erfuhr, dass mich in Quakenbrück die Clarissa Werning reiten soll, war meine Stimmung gleich wieder obenauf. Die ist ja fast genauso hübsch wie ich.

Dresden wäre eine dritte Startoption am nächsten Wochenende, hier steht noch kein Reiter fest, aber ich will definitiv nach Baden-Baden … das ist mein Laufsteg! Und ich strenge mich auch kräftig an, nicht nur den Schönheitswettbewerb zu gewinnen, versprochen!

Nun heißt es noch bis Donnerstag warten. Dann steht fest, ob mein Traum in Erfüllung geht oder ob es Quakenbrück oder Dresden werden.

Ich halte euch auf dem Laufenden. Tschüssi